Recyceln statt entsorgen

Nachhaltiges Engagement in der Folienproduktion

Als ein bedeutender Hersteller von Produkten für die Kunststoffindustrie sieht sich Kuraray in der Verantwortung für die Umwelt und Gesellschaft. So ist es Teil der Unternehmensphilosophie, Produkte mit möglichst geringer Umweltbelastung herzustellen. Ein weiterer Schwerpunkt des Engagements ist der nachhaltige Umgang mit und die Nutzung von Produktabfällen – zum Beispiel bei der Herstellung von Folien für Verbundsicherheitsglas (VSG).

Wir alle schätzen und nutzen Sie: Die Sicherheitsfolien in Autoglasscheiben können sogar Leben retten. Kuraray stellt solche Sicherheitsfolien aus Polyvinylbutyral (PVB) am Standort in Troisdorf her und beliefert damit die Glasindustrie. Zwischen Glasschichten gepresst sorgen sie dann für Stabilität und Sicherheit in Autoglasscheiben genauso wie in großflächigen Gebäudefassaden oder bei uns zuhause in unseren Glasfenstern und -türen.

Auch die Randstücke sind wertvoll

Bei der Verpressung der vielen Tausend Tonnen Folie von der Rolle entstehen Randstücke am Glasrand, die abgeschnitten werden. Diese sogenannten „Trimmings“ werden allerdings nicht weggeworfen. Kuraray hat ein Recyclingkonzept entwickelt, um auch diese Folien wieder in den Produktionsprozess zurückzuführen. So werden die Trimmings in von Kuraray zur Verfügung gestellten Säcken beim Kunden gesammelt. Aus diesen Folienabschnitten entstehen dann im tschechischen Werk der Kuraray in Holesov wieder neue recycelte Folie.

Bereits in den siebziger Jahren hatte man am Standort Troisdorf die Idee des Materialkreislaufs und ein spezielles Verfahren für ein innerbetriebliches Recycling entwickelt. Der Gedanke, dass Material wertvoll ist, wird den Mitarbeitern vom ersten Tag an vermittelt.

Neue Ideen entwickeln

Gerne würde Kuraray auch die verwendeten Sicherheitsfolien aus Gebrauchtwagen vor deren Verschrottung wieder zurücknehmen und hat dafür bereits Möglichkeiten geprüft. Derzeit ist es jedoch noch nicht möglich, die Folien ohne Kontamination vom Glas zu separieren. Auch wenn die Absatzmärkte für recycelte Folie noch nicht sehr groß sind, versucht Kuraray mit neuen Ideen den Markt zu beleben. So wird zum Beispiel aus Akustikfolien-Trimmings später einmal Weißfolie, die großflächig in der Architektur eingesetzt werden kann.

Nachhaltiges Arbeiten ist Teil unserer Unternehmensphilosophie. Wir haben ein Recyclingsytem für unsere PVB-Folien aufgebaut und entwickeln neue Ideen für die Verwertung von Folienresten.

Dr. Holger Stenzel, KEG PVB Division, Director Operations Europe

Previous ArticleNext Article
Send this to a friend