MonoSol im Ellen MacArthur Upstream Innovation Guide

Starke Materialien für weniger Plastikmüll

Im „Upstream Innovation Guide“ stellt die Ellen MacArthur Foundation innovative und außergewöhnliche Technologien, Materialien und Ideen vor, die Potenziale bieten, um Kunststoffabfälle zu reduzieren. Mit dabei sind auch die biologisch abbaubaren, wasserlöslichen Filme der Marke MonoSol von Kuraray. In dem kürzlich veröffentlichten Leitfaden finden die smarten Verpackungsfilme, die etwa als wasserlösliche Hülle von Waschmaschinenpods zum Einsatz kommen, einen prominenten Platz neben Top-Marken wie Coca-Cola, PepsiCo, Tesco, Walmart und Nestlé. 

Die Ellen MacArthur Foundation gehört zu den renommiertesten Organisationen der Welt, die sich für eine bessere Kreislaufwirtschaft und die Reduzierung von Plastikabfällen einsetzen.

Wir haben nicht mit der Veröffentlichung gerechnet. Deshalb ist es eine schöne Überraschung, dass die MacArthur Foundation das Potenzial unserer wasserlöslichen Filmtechnologie im ,Upstream Innovation Guide‘ würdigt. Es gab auch schon erste Reaktionen. So haben wir bereits eine Anfrage von einem großen Einzelhändler erhalten, der gerne unsere Folientechnologien nutzen möchte.

Matt Vander Laan, Vice President of Corporate Affairs bei MonoSol

PVOH-Filme für Verpackung, die sich einfach auflöst

Die innovativen PVOH-Folien von MonoSol eignen sich zum Verpacken konzentrierter Reinigungsmittel, Seifen und Inhaltsstoffe von Reinigungsprodukten. Damit bietet Kuraray Herstellern von Haushalts- und Körperpflegeprodukten die Möglichkeit, Produkte zu entwickeln, die mit weniger Verpackung auskommen, Wasserverschwendung reduzieren sowie einen vorteilhaften CO2-Fußabdruck haben.

„Einige Unternehmen sind interessiert an unseren PVOH-Filmen, weil sie damit etwa Einzeldosen für Pflegeprodukte umweltfreundlich verpacken können. So werden andere Verpackungslösungen wie Kunststoffpumpen, -flaschen und -sprühgeräte überflüssig. Die PVOH-Portionsbeutel, in denen zum Beispiel Shampoos oder Duschgels verpackt sind, lösen sich beim Kontakt mit Wasser komplett auf, ohne dass Abfall zurückbleibt“, sagt Matt Vander Laan. „Die lösliche Einzeldosis ist bereits eine bewährte Produkttechnologie, die sich besonders gut für E-Commerce- oder auch zum Nachfüllen für abonnementbasierte Geschäftsmodelle eignet.“

Leistungsfähige Materialien für mehr Recycling

Neben MonoSol bietet Kuraray weitere innovative Werkstoffe, die zu weniger Plastikmüll und einem effektiveren Recyclingkreislauf beitragen. Ein Beispiel sind die EVOH-Werkstoffe EVAL™ (Ethylenvinylalkohol-Copolymer). Bereits sehr dünne Lagen des Copolymers bieten eine leistungsfähige Sauerstoffbarriere. So schützen sie alle Arten von Lebensmitteln wie Fleisch, Fisch, Früchte, Milchprodukte sowie trockene Lebensmittel optimal. Sie schließen Gase wie Sauerstoff aus, schützen die Frische und Quantität des Produkts, bewahren Geschmack und Aroma und können als Retortenverpackung Materialien wie Glas, Aluminium und Blech ersetzen. Ein besonderer Vorteil: Kuraray bietet EVAL™ Typen mit besonders niedrigem Ethylengehalt. Damit können Verpackungshersteller Multilayer-Strukturen mit einem dünnen EVOH Layer entwickeln, die Hochbarriere-Eigenschaften aufweisen und sich noch einfacher recyceln lassen. 

Für Beschichtungsanwendungen bietet Kuraray das EXCEVAL™ Copolymer. Das chlor- und lösemittelfreie Polymer ist biologisch in Wasser abbaubar und ermöglicht dank seiner außergewöhnlichen Barriereleistung etwa in Kombination mit recycelbarem Papier umweltfreundliche und nachhaltige Alternativen zu konventionellen Lebensmittelverpackungen. „Mit EXCEVAL™ kann die Industrie die Funktionalität ihrer Papiere wesentlich erhöhen und damit Werkstoffe schaffen, um Kunststoffverpackungen nachhaltig zu ersetzen“, betont Heiko Mack, Head of Poval Business bei Kuraray. „Mit einem EXCEVAL™-Anteil von bis zu fünf Prozent lässt sich beschichtetes Papier dem Recyclingkreislauf für Altpapier zuführen.“

Rundum nachhaltig: Biologisch abbaubare Barriere-Folie aus Stärke

Und mit PLANTIC™ bietet Kuraray einen einzigartigen Barrierefilm, das ganzheitlich auf Nachhaltigkeit setzt: Der Mono-Film besteht zu mehr als 80 Prozent aus Stärke und wird aus nachwachsenden, nicht gentechnisch veränderten Rohstoffen hergestellt. Mit anderen biologisch abbaubaren Filmen oder mit Papier laminiert, ermöglicht PLANTIC™ Gasbarrierefilm die Herstellung von komplett biologisch abbaubaren, oder im Falle von Papier, recycelbaren Barriereverpackung. Laminate mit nicht biologisch abbaubaren Materialien lassen sich dank der Wasserlöslichkeit von PLANTIC™ einfach auftrennen – für einfaches und sicheres Recycling.

„Werkstoffe wie PLANTIC™, EXCEVAL™ und EVAL™ ermöglichen mit ihren einzigartigen Eigenschaften wie etwa ihrer Barriere-Performance die Entwicklung von leistungsfähigen Verpackungen, die zum Beispiel Gemüse, Fleisch und Milchprodukte länger frisch halten, Lebensmittelverluste reduzieren und sich gleichzeitig wirkungsvoll und nachhaltig recyceln lassen“, sagt Dr. Matthias Gutweiler, Geschäftsführer von Kuraray in Europa und Mitglied des Konzernvorstands in Tokio. „Und dass unsere PVOH-Folien von MonoSol im ,Upstream Innovation Guide‘ zu finden sind, motiviert uns natürlich dazu, die Entwicklung weiterer nachhaltiger Werkstoffe kontinuierlich voranzutreiben.“


Previous Article

Editor Picks

Send this to a friend